Planung - Abstimmung

 

Eigentümer und sonstige Nutzungsberechtigten haben Ihre Denkmäler instand zu halten, instand zu setzen, sachgemäß zu behandeln und vor Gefährdungen zu schützen, soweit ihnen das zumutbar ist. Auszug aus § 7 DschG (Denkmalschutzgesetz NRW)

Instandhaltung, Instandsetzung, Erweiterung und Nutzungsänderung historischer Gebäude bedürfen besonderer Sorgfalt und Qualität bei der Beratung, Planung und Abstimmung von Maßnahmen. Je nach Situation können Umfang und Anforderung höchst unterschiedlich sein. Nur eine umsichtige, die historische Bausubstanz und seine Umgebung berücksichtigende Planung ermöglicht qualitätsvolles Sanieren, Ändern bzw. Erweitern historischer Gebäude bzw. Gebäudeteile.  Ziel ist häufig eine Verbindung von moderner, komfortabler Nutzung und dem individuellen, historischen gewachsenen Potential eines Bauwerks.

An historischen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden, sollten Instandsetzungsmaßnahmen und Änderungen sorgfältig geplant und mit zuständigen Behörden im Vorfeld der Maßnahmen abgestimmt werden.

Diese Aufgabe betrachten wir als Herausforderung, die wir mit Fachwissen, Engagement und Augenmaß gerne annehmen. 

[beispiel.jpg]